Sa, 25. November 2017

Salzburg-Süd

19.10.2015 18:57

Asylwerber drehte in Zeltstadt durch

Weil er offensichtlich dem Alkohol nicht abgeneigt war, randalierte ein Asylwerber (28) aus Tunesien im August in der Zeltstadt in Salzburg-Süd. Dabei soll er zwei Betreuer mit einer Alu-Stange bedroht haben, verletzte dazu einen Mann am Ohr und stahl Getränke bei einer Tankstelle. Vor Gericht war er teilgeständig.

Seit Ende Juli lebte der Tunesier in der Zeltstadt an der Alpenstraße - und sorgte dort mehrmals für Aufregung. So am 6. August, wo er einem anderen Bewohner der Zeltstadt einfach aufs Ohr schlug. "Ich hatte viel getrunken", rechtfertigte er sich vor Einzelrichterin Madeleine Vilsecker.

"Er hat gezielt auf mich eingeschlagen"
Eine Woche später der nächste Vorfall: Da geriet er im Essenszelt mit Syrern in Streit. Zunächst verbal, dann auch handgreiflich. Also ging er in sein Zelt und holte dort eine 80 Zentimeter lange Alu-Stange, mit der er dann zwei Betreuer bedroht haben soll. "Er hat gezielt auf mich eingeschlagen", sagte einer der Zeugen. "Stimmt so nicht", sagte der Angeklagte, der auch bei dem Vorfall betrunken war. Und die Tage danach noch Bierdosen und Whiskeyflaschen stahl, ehe er verhaftet wurde - mit 2,24 ‰.

Die Richterin beließ es letztlich bei vier Monaten bedingt wegen Körperverletzung und Diebstahls. Das Urteil ist rechtskräftig.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden