So, 19. November 2017

Familiendrama

19.10.2015 16:46

Kindsvater stirbt während Geburt seiner Zwillinge

Leben und Tod so nahe beieinander: Während Alina M. im Wiener AKH Zwillinge zur Welt bringt, erleidet Gatte Andreas einen Herzinfarkt und verstirbt vor den Augen der gemeinsamen Tochter (10). Freunde des 47-jährigen Flughafen-Chauffeurs aus dem niederösterreichischen Schwechat organisieren nun ein Benefizkonzert zugunsten der Familie und bitten um Spenden.

Nach einem Kontrolltermin am 11. Oktober im Wiener AKH kommt der Nachwuchs bei der 30-Jährigen früher als geplant. Die Geburt verläuft problemlos. Zur gleichen Zeit bricht Ehemann Andreas neben der Tochter zu Hause zusammen. Die Zehnjährige ruft die Rettung, die den Mann sofort ins Badener Spital bringt. Zu spät: Im AKH müssen Schwestern und Oberarzt der frisch gebackenen Zwillingsmutter die traurige Nachricht überbringen. Ihr Ehemann ist tot.

Neben dem Schmerz sind die finanziellen Sorgen groß. "Die Familie braucht dringend ein Gitterbett. Babynahrung, Beerdigungskosten und Miete sind ebenso zu bewältigen", so Thomas Hetlinger von Ahornevents, der der Frau helfend zur Seite steht. Am 6. November steigt um 19.30 Uhr im Schutzhaus Schmelz (1150 Wien, Guntherstraße) ein Evergreen-Benefiz, um Geld für Witwe und Kinder zu sammeln. Mit dabei sind unter anderem: Greg Bannis (Ex-Frontmann der Band Hot Chocolate), Udo-Jürgens-Interpret Gunther Frank, Crissy (Voice of Soul) und Rene Lorenz (Best of Austro-Pop). Karten kosten 24 Euro.

Informationen zum Konzert oder Spenden unter der Telefonnummer 0699/11 90 24 05 (Ahornevents)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden