Sa, 18. November 2017

Handball-Liga

17.10.2015 21:52

Fivers halten vor Duell mit Hard bei Punktemaximum

Die Fivers Margareten sind im Grunddurchgang der Handball Liga Austria (HLA) noch einen Sieg von einer perfekten Hinrunde entfernt. Die Wiener feierten am Samstag mit einem 33:26-Erfolg bei Schlusslicht Linz den achten Sieg im achten Match. Der Vorsprung auf Verfolger Hard beträgt weiter vier Punkte, denn der Meister gewann daheim gegen HSG Bärnbach/Köflach 34:25. Schwaz gegen Krems endete 24:24.

Die Fivers hatten bis zur 49. Minute einen Neun-Tore-Vorsprung herausgeworfen, damit begnügten sie sich. Zwölf der 14 von Trainer Peter Eckl eingesetzten Akteure sind Eigenbauspieler, sie erzielten 29 der 33 Treffer. Am Freitag kommt es nun daheim zum Schlager gegen die Harder. Bei einem weiteren Erfolg würde der Vorsprung auf den Meister schon sechs Punkte betragen. Das erste Saison-Duell hatten die Wiener am 22. August im Supercup in Bad Vöslau 32:27 gewonnen.

Hard besiegt Bärnbach/Köflach
Hard verdankte seinen klaren Sieg vor allem einer starken Leistung unmittelbar nach dem Seitenwechsel, als die Vorarlberger von 16:13 auf 23:14 davonzogen. Die Schwazer wiederum verschenkten in ihrem Heimspiel einen Sieg. Nach einer 14:8-Pausenführung erhöhten die Tiroler gar auf 16:8, doch die Kremser steckten nicht auf und erzielten neun Sekunden vor der Schlusssirene den umjubelten Ausgleich. Schon am Freitag hatte Bruck das steirische Duell mit und in Leoben 24:21 gewonnen.

Bregenz hatte seine Partie der 8. Runde gar schon am 30. September gespielt und bei West Wien ein 29:26 erzielt. Am Samstag waren die Vorarlberger im Rückspiel der zweiten Qualifikationsrunde des EHF-Cups im Einsatz. Nach einer 24:28-Niederlage bei CSM Bukarest war ein 23:22-Heimerfolg für den Aufstieg zu wenig. Dabei hatten die Gastgeber das Vier-Tore-Defizit aus dem Hinspiel schon in der 25. Minute wettgemacht (11:7). Bukarest ging ab dem 1:1 zwar nie in Führung, ließ sich aber auch nicht abschütteln.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden