Di, 21. November 2017

Nahezu senkrecht

17.10.2015 10:56

Taxler landet mit Auto in 10 Meter tiefer Baugrube

Nicht alltäglicher Anblick für die Einsatzkräfte in der Nacht auf Samstag im Wiener Bezirk Simmering: Ein Taxifahrer durchbrach mit seinem Wagen eine Absperrung um eine Baustelle und stürzte rund zehn Meter in die Tiefe. Der Pkw kam dabei nahezu senkrecht in der Grube zum Stillstand. Der Lenker konnte sich selbst befreien und herausklettern.

Zum Unfall kam es gegen 4 Uhr an der Kreuzung der Florian-Hedorfer-Straße mit der Kaiser-Ebersdorfer-Straße. Bei der dortigen Baustelle finden gerade Sanierungsarbeiten am Kanalsystem statt. Der Taxler durchbrach mit seinem Wagen aus noch ungeklärter Ursache die Umzäunung und stürzte in die zehn Meter tiefe Baugrube ab.

Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelang es dem Mann, aus dem senkrecht stehenden Fahrzeug und dem Graben herauszuklettern. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt, während sich die Helfer der Feuerwehr an die Bergung des Taxis machten. Mit einem Kran wurde der Pkw aus dem Graben gehoben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden