Sa, 25. November 2017

Für 4000 Flüchtlinge

15.10.2015 14:40

Nickelsdorf: Winterfeste Zelte werden errichtet

Beim Grenzübergang Nickelsdorf, wo weiterhin täglich Tausende Flüchtlinge von Ungarn kommend das Burgenland erreichen, sind am Donnerstagvormittag Sattelschlepper aufgefahren. Sie brachten die ersten zwei winterfesten Großzelte, in denen die Eintreffenden die Möglichkeit haben sollen, vom nasskalten Wetter unbehelligt auf die Weiterfahrt zu warten.

Am frühen Nachmittag waren die Aufbauarbeiten durch eine oberösterreichische Firma bereits im Gange, schilderte Polizeisprecher Gerald Koller. Die mit Abmessungen von 20 mal 50 Metern und einer Grundfläche von jeweils 1000 Quadratmetern sehr groß dimensionierten Zelte bestehen aus einem Alugerüst und einer strapazierfähigen Plane. Auch für einen entsprechenden Unterboden muss gesorgt werden.

Zu den zwei bereits angelieferten Zelten sollen in den kommenden Wochen zwei weitere kommen, erläuterte Koller. Insgesamt können die Zelte dann bis zu 4000 Wartende aufnehmen. Die Beheizung übernimmt die Energie Burgenland.

Winterfeste Kleidung benötigt
In der Nacht auf Donnerstag waren am Grenzübergang wieder mehr als 2000 Personen eingetroffen. Die Ankommenden leiden zunehmend unter den kalten Witterungsbedingungen. Sie werden von den Helfern mit Decken und Bekleidung versorgt. In der Halle der Veterinär-Grenzdienststelle wurde eine Essensausgabe eingerichtet. Nicht weit davon befinden sich auch die Großzelte.

Winterfeste Kleidung - Schuhe, Stiefel, Jacken, aber auch Socken - würde deshalb benötigt, so Koller. Wer helfen und Bekleidung spenden will, kann sie in Nickelsdorf zur Nova Rock Halle bringen. Eine Möglichkeit zur Abgabe gebe es auch bei der Rotkreuz-Bezirksstelle in Neusiedl am See.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden