Do, 23. November 2017

Anzeige erstattet

15.10.2015 09:36

Giftköder-Verdacht bei drei Hunden aus Salzburg

Schock für einen Hundebesitzer aus dem Salzburger Pongau - nach einem Spaziergang entlang der Salzach verhielt sich sein Vierbeiner merkwürdig. Ein Besuch beim Tierarzt bestätigte: Es sind Vergiftungserscheinungen. Das Herrl erstattete Anzeige. Es soll im Bereich Schwarzach -Bischofshofen bereits der dritte Fall sein.

Der Mann war am Samstag gegen 16 Uhr entlang des Flusses unterwegs. Dort muss sein Liebling etwas gefressen haben, denn nach der Runde ging es dem Hund immer schlechter und der Besitzer fuhr mit ihm zum Tierarzt. Dort bestätigte sich die Vermutung: Der Vierbeiner hatte eine Vergiftung.

Nach Anzeige konnten noch keine Köder gefunden werden
Am Dienstag erstattete der Halter Anzeige bei der Polizei in Schwarzach. Ein Köder konnte bisher aber noch nicht sichergestellt werden. Es soll zwei weitere Fälle im Umkreis geben. "Anzeichen für eine Vergiftung sind etwa ein starker Speichelfluss oder auch, dass der Hund von jetzt auf gleich übermäßig viel Durst hat", weiß Uwe Gottschalk von der Salzburger Tierrettung.

Besitzer, die in Salzburg einen Notdienst für ihre Tier brauchen, finden Kontakte unter: www.salzburg.gv.at/tieraerztebereitschaft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).