Sa, 25. November 2017

Bildschriftzeichen

13.10.2015 09:49

Döner, Ekel-Smiley und Co stehen zur Emoji-Wahl

Ein Selfie-Arm, ein Döner, ein tanzender Mann in John-Travolta-Pose und ein sabberndes Smiley befinden sich unter den Emojis, die das Unicode-Konsortium jetzt als mögliche Anwärter für die Aufnahme in die offizielle Liste der Bildschriftzeichen präsentiert hat. Welches von ihnen es schafft und somit künftig in WhatsApp und Co zur Verfügung steht, entscheidet sich 2016.

Zur Debatte stehen unter anderem ein vor Ekel grün angelaufenes Gesicht, ein lügendes Emoji mit langer Pinocchio-Nase, eine schwangere Frau, ein Mann im Smoking, ein Tänzer in "Saturday Night Fever"-Pose oder - als weibliches Gegenstück zum bereits existierenden Weihnachtsmann - die Weihnachtsfrau.

Vegetarier können sich indes möglicherweise schon bald über ein Avocado-, Kartoffel-, Karotte-, Gurke- oder Salat-Emoji freuen, Fleisch-Esser hingegen über das Speck- oder Döner-Emoji. Neben neuen Tier-Emojis (Adler, Ente, Eule, Hai, Fuchs, etc.) gibt es vor allem im Bereich des Sports neue Bildschriftzeichen, etwa Medaillen, einen Hand- oder Wasserballer, eine Rad schlagende Gymnastin, ein Ringer-Pärchen oder einen Fechter.

Insgesamt umfasst die vom für die Verwaltung der kleinen Symbole zuständigen Unicode-Konsortium vorgestellte Liste 67 Emojis. Über ihre Aufnahme soll kommenden Mai abgestimmt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden