Sa, 18. November 2017

SMS-Skandal

11.10.2015 12:11

„Sauber-Partei“ sorgt für Aufreger am Wahltag

Tausende Wiener sind empört! Am Wahlsonntag haben sie an ihre Privatnummern SMS von NEOS-Spitzenkandidatin Beate Meinl-Reisinger bekommen - mit dem Aufruf, wählen zu gehen. Woher die NEOS die Nummern haben? "Wir haben sie von der Post gekauft", kommentiert die "Datenschutz-Sauber-Partei".

"Heute ist Wahltag in Wien! Nütze deine Stimme und entscheide, in welche Richtung Wien in Zukunft gehen soll. Beate Meinl-Reisinger" - mit dieser SMS am Sonntagmorgen sorgen die NEOS für Aufregung. "Was soll das? Woher haben Sie meine Privatnummer?", fragen Betroffene auf der Facebook-Seite der NEOS. Die Welle der Empörung ist groß: "Bitte um Aufklärung. Sie stehen doch für Transparenz."

"Keine Wahlwerbung"
"Das ist ein legaler Vorgang", rechtfertigt Wahlkampfleiter Peter Puller auf "Krone"-Anfrage den Vorgang. Die Nummern hätten sie "ganz normal" bei der Post käuflich erworben. Wie viele Nummern gekauft wurden, wollte man nicht kommentieren. Die SMS von Spitzenkandidatin Meinl-Reisinger sei schließlich "keine Wahlwerbung, die NEOS zu wählen", sondern "nur eine Erinnerung, seine Stimme zu nutzen", so Puller.

In den sozialen Medien sehen Betroffene die Aktion anders: "Das ist saubere Politik? Sauerei!", schreibt ein Wähler.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden