Di, 12. Dezember 2017

Japan-Qualifying

10.10.2015 13:27

Horror-Crash von MotoGP-Star De Angelis

Ein schwerer Sturz von MotoGP-Pilot Alex de Angelis aus San Marino im Training zum Großen Preis von Japan in Motegi hat am Samstag das Qualifying überschattet. De Angelis hatte in einer Kurve die Kontrolle verloren und sich überschlagen. Der 31-Jährige war zunächst bewusstlos, später wurden in einem Krankenhaus mehrere Brüche diagnostiziert. Die Pole Position holte sich Jorge Lorenzo.

Zu dem Crash war es in der letzten Trainingssession gekommen. De Angelis, der beim Abtransport wieder bei Bewusstsein war, erlitt fünf Wirbel- sowie drei Rippenbrüche. Bei vier Wirbeln sind die Wirbelkörper gebrochen, was sehr gefährlich ist. Da die Brüche jedoch nicht verschoben sind, muss vorerst nicht operiert werden. Ob bleibende Schäden zu erwarten sind, entscheidet sich nach Auskunft von Michele Zasa, Leiter der Clinica Mobile, innerhalb der nächsten 24 Stunden.

Das Sportliche des Qualifikations-Trainings rückte fast völlig in den Hintergrund. Die erste Reihe bilden die drei Großen der Szene: Der Spanier Lorenzo steht vor seinem Yamaha-Teamkollegen Valentino Rossi aus Italien und seinem Landsmann und Titelverteidiger Marc Marquez. In der WM-Gesamtwertung liegt Lorenzo 14 Punkte hinter Rossi. Vier Rennen sind heuer noch zu bestreiten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden