Di, 17. Oktober 2017

Wolff vor Sotschi-GP

08.10.2015 21:24

„Je mehr man Lewis kritisiert, umso besser ist er“

WM-Leader Lewis Hamilton wählte auch für Russland eine nicht alltägliche Art der Vorbereitung. Teamchef Toto Wolff ist dennoch von der mentalen Stärke des Mercedes-Superstars überzeugt.

Kaiserwetter im Kaukasus. Die Olympiastadt Sotschi, an der Schwarzmeerküste gelegen, ist bereit für den zweiten Grand Prix von Russland. Ein Rennen, in dem sich Mercedes bereits die Marken-"Krone" sichern kann und sich garantiert wieder alles um den "Rockstar" der Formel 1, um Lewis Hamilton, drehen wird!

Drei Punkte mehr als Ferrari reichen
Bei der Sotschi-Premiere im Vorjahr machte Mercedes den Sack in der Konstrukteurs-Wertung zu, feierte Hamilton seinen neunten Saisonsieg und machte damit einen Riesenschritt in Richtung WM-Titel. Am Sonntag benötigen die "Silberpfeile" drei Punkte mehr als Ferrari, um den Champagner zu köpfen. Hamilton geht als achtfacher Saisonsieger an den Start.

Glaubt Mercedes-Teamchef Toto Wolff an die Duplizität von Ereignissen? "Man soll aus der Vergangenheit lernen und in der Gegenwart leben", philosophiert der 43-jährige Wiener und denkt sogleich an die 61 Punkte Vorsprung von Hamilton auf Sebastian Vettel. "Die Meisterschaft ist noch nicht entschieden. Im Motorsport hat es schon alles gegeben. Sebastian macht einen 25er, Lewis keinen Punkt - dann brennt der Hut", analysiert der Teamchef, gibt aber zu: "Lewis hat das Momentum richtig auf seiner Seite."

Fashion Week & Nachtclub
Und der Brite genießt es einfach, auf der Welle des Erfolgs zu surfen. "Ich habe die totale Balance in meinem Leben gefunden", sagt Hamilton, der auch vor Sotschi wieder auf den High-Society-Bühnen dieses Planeten unterwegs war, sich in einem Londoner Nachtclub mit einer unbekannten Schönheit vergnügte und in Paris top gestylt mit Modezar Karl Lagerfeld bei der Fashion Week auftauchte.

"Sein Lebensstil mag für manche Experten vielleicht nicht die optimale Rennvorbereitung sein, aber er ist auch mental sehr, sehr stark", erklärt Wolff, und: "Je mehr Lewis von den Leuten kritisiert wird, umso besser und schneller ist er!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden