Di, 21. November 2017

Konter nach Disput

08.10.2015 11:40

Lugar übt korrekte Anrede von Doktor Schüssel

"Für Sie Doktor Schüssel!" Mit diesen barschen Worten hat Wolfgang Schüssel am Mittwoch im Hypo-U-Ausschuss Fragesteller Robert Lugar gerügt, weil der Team-Stronach-Politiker den Doktortitel in der Anrede für den Altkanzler vergessen hatte. Lugar bewies danach Humor und übte demonstrativ die korrekte Anrede von Schüssel...

Am Donnerstag veröffentlichte Lugar via Twitter ein Bild, auf dem er wie ein unartiger Schüler zur Strafe mehrmals den Satz "Ich muss Dr. Schüssel sagen!!!" auf ein großes Blatt Papier schreibt. In einem Kommentar schrieb Lugar dazu, er habe geübt, damit er beim nächsten Mal fehlerfrei bleibe.

Die Reaktionen auf Lugars Tweet fielen durchaus positiv aus. Der "Bart Simpson Österreichs" oder "schön zu sehen, dass Sie Humor haben" lauteten zum Beispiel zwei der Antworten.

Belehrender Auftritt Schüssels im Hypo-U-Ausschuss
Wolfgang Schüssel hatte in seinem Auftritt im U-Ausschuss, wo er am Mittwoch als Auskunftsperson geladen war, einige Male sehr belehrend gewirkt. Der Ex-Kanzler war nicht nur von der nicht korrekten Anrede durch Lugar genervt, sondern auch von anderen "Unterstellungen" des Team-Stronach-Politikers. So fauchte Schüssel beispielsweise in einem Wortgefecht Lugar an: "Sicher hab' ich gefrühstückt!" Lugar hatte zuvor die Bemerkung fallen gelassen, der Altkanzler sei womöglich ein "Frühstückskanzler" gewesen.

Doch nicht nur Lugar bekam von Schüssel sein Fett ab, sondern auch Verfahrensrichter Walter Pilgermair. Von diesem forderte der Ex-Politiker mehrmals, dass er doch bitte präzisere Fragen stellen möge...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden