Do, 23. November 2017

Rund 400 Dollar?

06.10.2015 12:22

Cyberbrille Oculus Rift wird teurer als erwartet

Wer nächstes Jahr mit der finalen Version der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift in fremde Welten abtauchen will, wird tiefer ins Geldbörsel greifen müssen, als zunächst erwartet. Ging man bei Oculus bislang für die endgültige Version der Rift-Brille von einem finalen Verkaufspreis von rund 350 Dollar aus, dürfte sich dieser nun in Richtung 400 Dollar nach oben korrigieren.

"Grund dafür ist, dass im Vergleich zu den Developer Kits einiges an Technik hinzugekommen ist", sagt Oculus-Chef Palmer Luckey im Gespräch mit der Website "RoadtoVR". Luckey verspricht, dass der Preis nicht weit über den angepeilten 300 bis 350 Dollar liegen werde, aber eben doch etwas darüber.

Höherer Preis ist bewusste Entscheidung
Die Entscheidung, die finale Version der Oculus Rift teurer als die Entwicklerversionen zu verkaufen, habe man bewusst getroffen, um zum Marktstart Anfang 2016 die bestmögliche Technologie anbieten zu können. Statt Kompromisse bei der Qualität einzugehen und damit womöglich die Nutzer zu verärgern, will man lieber etwas mehr Geld verlangen und die bestmögliche Hardware verbauen.

Die Cyberbrille Oculus Rift ist seit 2012 in der Entwicklung. Das Gerät erblickte als Crowdfunding-Projekt auf Kickstarter das Licht der Welt und wurde von Beobachtern als äußerst vielversprechend wahrgenommen. 2014 übernahm Facebook das Start-up hinter der Cyberbrille für 2,3 Milliarden US-Dollar. Der Marktstart für die Virtual-Reality-Brille ist für Anfang 2016 geplant.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden