Mo, 20. November 2017

Drama bei Musikfest

05.10.2015 16:31

68-Jährige bei illegalem Mopedrennen totgefahren

Der Unfalltod einer 68-jährigen Oberösterreicherin hat das "16. Musikfest" in Kroatien überschattet, wo 1300 Österreicher mit ihren Volksmusikstars feiern wollten. Bei einem illegalen Mopedrennen in der Altstadt von Umag, wo absolutes Fahrverbot gilt, rammte ein 16-Jähriger die fünffache Mutter. Die Frau starb.

"Sie saß mit anderen Leuten aus der Reisegruppe beim Kaffee, als sie aufstand, um bei einem Stand auf der anderen Straßenseite ein Häkeldeckchen zu kaufen. Da kam das Moped", erzählt Busunternehmerin Elfi Weidinger über den Hergang des Unfalls. Die Firmenchefin lebt, wie Opfer Pauline Wasner (68), in St. Aegidi in Oberösterreich. Ihr Unternehmen war mit drei Bussen zum Musikfest gefahren.

Nach Feiern war den Beteiligten nach dem Unfalldrama nicht mehr zumute, das Abschlusslied, das traditionell am letzten Tag von den 1300 Besuchern gesungen wird, fiel aus. Auf Paulines Platz im Bus traute sich niemand auch nur eine Tasche abzulegen. Dabei wäre es fast noch schlimmer ausgegangen: Das Moped flog mehrere Meter durch die Luft, einige Volksmusik-Freunde konnte gerade noch ausweichen.

Während die kroatische Polizei gegen die Burschen, die sich das illegale Rennen geliefert hatten, ermittelt, ist St. Aegidi in Trauer. Bald soll der Leichnam nach Österreich überstellt werden, wo fünf Kinder, mehr als ein Dutzend Enkerl und Urenkerl Abschied nehmen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden