Fr, 24. November 2017

Igitt!

05.10.2015 10:04

Jennifer Lawrence pinkelt in Waschbecken

Jennifer Lawrence hat zugegeben, in Waschbecken zu pinkeln. Die Schauspielerin, die derzeit das Werbegesicht des Edellabels Dior ist, hat kein Problem damit, die Badezimmermontur, die eigentlich zum Händewaschen da sind, als Urinal zu missbrauchen, wenn sie keine Lust hat, auf eine freie Schüssel zu warten.

Im Interview mit "MTV News" gestand sie: "Ich habe in Waschbecken gepinkelt. Wenn zwei Mädchen in ein Bad gehen, muss jemand das Waschbecken benutzen. Ich mag das sogar. Natürlich könnte eine auch warten, aber wenn ich diejenige bin, dann nehme ich lieber das Waschbecken."

Bereits dieses Geständnis mag einige Fans irritieren, doch damit hörte die schöne Blondine noch nicht auf, denn es war ihr auch nicht unangenehm zuzugeben, sich nach dem Pinkeln nicht die Hände zu waschen. Ihr Kollege und angeblicher neuer Freund Liam Hemsworth, mit dem sie gemeinsam in der Filmreihe "Die Tribute von Panem" spielt, hat damit offenbar kein Problem, als er die Aussage bestätigte und ausführte, seine Partnerin würde ihm danach mit ihren Händen im Gesicht rumfummeln. Die Männer scheint das von der 25-Jährigen nicht abzubringen, denn sie gilt (noch immer) als eine der schönsten und begehrtesten Stars am gegenwärtigen Promi-Himmel.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden