Mo, 11. Dezember 2017

Im Babyglück

05.10.2015 09:13

Ex-"No Angel" Sandy Mölling ist Mama geworden

Ex-"No Angel" Sandy Mölling ist Mama geworden. Die frohe Botschaft verkündete die Sängerin jetzt auf ihrer Facebook-Seite - und postete auch gleich einen ersten Schnappschuss mit ihrem kleinen Schatz.

"Gestern durften ich und der kleine Mann nach Hause. Uns gehts prima. Wir sind alle 4 sehr glücklich und dankbar für unser kleines Wunder! Gesund und munter und perfekt von der Haarspitze bis zu seinen kleinen Zehen! Liebe", heißt es in Sandy Möllings Post.

Vater von Sandy Möllings zweitem Kind ist Nasri Atweh, Sänger der kanadischen Band Magic. Ihn lernte die 34-Jährige 2009 kennen, als er mit den No Angels an deren Album "Welcome To The Dance" arbeitete. Als Paar zeigten sich die beiden erst Mitte Juni 2015, im August beendete die Sängerin die Fernbeziehung und zog für ihre Liebe in die USA.

Sandy Mölling hat bereits ein Kind: Der sechsjährige Jayden stammt aus der Beziehung mit dem Tänzer Renick Bernadina, mit dem der Ex-"No Angel" bis 2009 liiert war.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden