Fr, 20. Oktober 2017

Verbot fehlt noch

05.10.2015 06:00

Rauchen am Steuer schädigt Kinder!

Nur Österreich bleibt eine Insel der Seligen für die Paffer am Steuer! Wie bereits einige andere Länder haben nun auch England und Wales das Rauchen im Auto verboten, wenn Kinder mitfahren. Der Linzer AKH-Lungenprimar Bernd Lamprecht warnt: "Dieses Passivrauchen kann die Kleinen fürs Leben schädigen!"

Laut einer Umfrage des VCÖ verzichtet jeder achte Lenker auch hinterm Lenkrad nicht auf die Zigarette. Auch nicht, wenn jemand mitfährt - und sei es ein Kind, weiß Christian Gratzer vom VCÖ aus eigenen Beobachtungen. "Der Raum ist klein, der Rauch zieht nach hinten, trifft genau auf die Kinder", zeigt er auf. "Die sind aber besonders schutzbedürftig, weil sich ihre Lungen erst entwickeln", betont Lungenspezialist Bernd Lamprecht - siehe dazu auch unser Interview.
Das Fenster zu öffnen, verbessert die Sache nicht. Studien aus Australien beweisen, dass die Schadstoffkonzentration hoch bleibt.


Gratzer dachte Anfang des Jahres, ein Rauchverbot im Auto könnte kommen, das Thema hat es dann aber doch nicht ins neue Gesetz geschafft. Dabei ist Rauchen am Steuer nicht nur gesundheitsschädlich, sondern birgt auch ein hohes Unfallrisiko, kann ähnlich wie das Telefonieren ablenken. "Gerade war in Vorarlberg wieder ein schwerer Crash, weil sich der Lenker eine Zigarette angezündet und dadurch kurz unkonzentriert war", weiß Gratzer. "Daher zum Rauchen lieber eine Pause machen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).