Sa, 25. November 2017

Gratis-Anwendung

02.10.2015 14:42

Produktwarnungen: App informiert über Rückrufe

2435 Produkte sind 2014 europaweit zurückgerufen worden. In Österreich waren es von 2010 bis 2015 nur 234, trotzdem gibt es immer wieder Beanstandungen, von denen eine Gefährdung ausgeht. Eine neue App, die über Produktrückrufe informiert, soll die Kommunikation mit den Konsumenten verbessern.

"Wir haben eine gute Gesetzeslage und eine gute Produktion", beteuerte Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser anlässlich der Vorstellung der App. Nichtsdestotrotz sei es wichtig, die Konsumenten schnell über mangelhafte Produkte in Kenntnis zu setzen, wenn diese hierzulande im Handel erhältlich sind.

Denn: "Rasche Information, die zum Endverbraucher kommt, kann Leben retten", so die Ministerin. Auf der Website produktwarnungen.at veröffentlicht die Österreichische Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) deswegen seit kurzem Rückrufe. Zudem wurde eine Gratis-App entwickelt, die rechtzeitig Alarm schlägt.

"Die App ist einfach, kostenlos und immer aktuell", erläutert AGES-Geschäftsführer Wolfgang Hermann die Vorteile der sowohl für iOS als auch Android erhältlichen Anwendung. Ein weiterer Vorteil ist laut Hermann, dass die Kommunikation nicht mehr einseitig verläuft, sondern mittels App schneller mit den zuständigen Stellen in Kontakt getreten werden kann.

Die Aktualität der Information soll durch eine Bereitschaftsdienst gewährleistet werden, der 24 Stunden und sieben Tage die Woche mit Warnungen beauftragt werden kann und unter anderem über zu beanstandende Lebensmittel, Kindernahrung, Spielzeug, Kosmetik, Arzneimittel oder Medizinprodukte, sowie Bekleidung, Werkzeug oder Mobiliar informiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden