Fr, 20. Oktober 2017

Unter einer Brücke

02.10.2015 11:15

Mächtige 3D-„Star Wars“-Installation in London

3D-Künstler haben in London eine Szene aus einem "Star Wars"-Film nachgestellt. Pendler staunten nicht schlecht, als sie unter der Southwark-Brücke mit der spektakulären Installation konfrontiert wurden.

"Krieg der Sterne" ("Star Wars - Episode 4 - Ein neue Hoffnung") lief 1978 hierzulande in den Kinos. Nun - fast 40 Jahre später - können Filmbegeisterte hautnah durch die Szenerie spazieren. Die rund 15 Meter lange Installation der 3D-Künstler Joe und Max wurde anlässlich der Veröffentlichung des brandneuen Playsets "Star Wars Rise Against the Empire" im Vereinigten Königreich eingerichtet.

Um die Passanten noch mehr zu beeindrucken, wurde die Kunstinstallation mit Soundeffekten unterlegt. So nah, wie derzeit in London, kommt man Luke Skywalker wohl nicht so schnell wieder...

Hier ein kleiner Rückblick auf das Orignal aus dem Jahr 1978:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).