Mi, 13. Dezember 2017

Unterstützer gesucht

02.10.2015 08:37

Neue "Hotels" für Niederösterreichs Fledermäuse

Sie halten uns die Gelsen vom Leib: Eine Kolonie von 50 Fledermäusen kann im Sommer bis zu 15 Kilogramm Insekten fressen. Ein Projekt in Deutsch-Wagram widmet sich dem Schutz der nachtaktiven Tiere - mit Erfolg.

Das Gewässersystem Marchfeldkanal entwickelt sich immer mehr zu einem wichtigen Rückzugsgebiet für seltene Tierarten, wie etwa Fledermäuse. Deutsch-Wagrams Umweltgemeinderat Hubert Allmer hat in den letzten Jahren in Eigeninitiative zahlreiche Fledermauskästen an Bäumen und Brücken angebracht, die als Sommerquartiere und als Ersatz für Baumhöhlen dienen.

Fast alle Kästen sind besetzt
Gemeinsam mit einer Expertin des Landes Niederösterreich wurde nun Bilanz gezogen: Fast alle Kästen sind mit Tieren der Gattung "Mückenfledermaus" besetzt. Nun werden Unterstützer des Projekts gesucht - Kontakt über die Stadtgemeinde Deutsch-Wagram oder online auf www.fledermausschutz.at.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).