Do, 23. November 2017

Rührendes Video

01.10.2015 12:50

Rollstuhl aus 3D-Drucker für zweibeiniges Kätzchen

Ein Kätzchen, das nach seiner Geburt beide Hinterbeine verloren hat, entwickelt sich zum Internet-Star in Kanada. Stubentiger Cassidy streunte neun Wochen allein durch die Welt, bevor er in Langley in British Columbia von einer Passantin entdeckt wurde. Sie brachte das Kätzchen zu den Tierrettern von TinyKittens, wo Cassidys Genesung live ins Netz gestreamt wird. Immer mehr Internetnutzer interessieren sich für das Tier, zuletzt 3D-druckten zwei Schüler sogar einen passenden Rollstuhl.

Wie genau Cassidy seine Hinterbeine verloren hat, ist nicht bekannt. Fest steht einem Bericht des IT-Portals "Mashable" zufolge aber, dass das Kätzchen während seiner ersten neun Lebenswochen auf sich gestellt war. Als Cassidy gefunden und zu den Tierrettern von TinyKittens gebracht wurde, kämpfte die Katze mit lebensbedrohlichen infizierten Wunden.

Das Leben des Kätzchens veränderte sich schlagartig, nachdem seine Betreuerin damit begann, die Genesung des Fellknäuels live ins Internet zu streamen. Rasch wurde die zweibeinige Katze zum Streaming-Star, Schüler der örtlichen Highschool fertigten mittels 3D-Drucker sogar einen Rollstuhl für sie, mit dem sie sich nun wesentlich besser fortbewegen kann. Wie es Cassidy aktuell geht, ist weiterhin über diesen Live-Stream zu sehen:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).