Mo, 18. Dezember 2017

Pflegling attackiert

30.09.2015 16:38

Von Stier gegen Wand gedrückt: 67-Jähriger tot!

Betreiber und Insassen eines psychiatrischen Wohnheimes in St. Leonhard bei Glanegg sind geschockt: Ein 67-jähriger Pflegling ist Mittwochfrüh bei Stallarbeiten auf dem angeschlossenen Bauernhof ums Leben gekommen! Ein 700 Kilo schwerer Stier hatte sich losgerissen und den Mann gegen die Wand gedrückt.

"Seit 38 Jahren war er bei uns im Heim!", erzählt Manuela Schwarzl sichtlich betroffen. Mit Ehemann Helmut betreibt sie die psychiatrische Pflegestelle. "Vor 42 Jahren haben die Schwiegereltern das Heim aufgebaut; vor acht Jahren haben wir das Wohnhaus errichtet."

Seit vielen Jahren war der 67-Jährige täglich der Erste im Stall. "Gegen viertel sechs ging er hin, um Heu herunter zu werfen. Mein Mann kam immer eine Viertelstunde später, um die Tiere zu versorgen. Als er heute hinkam, hörte er den Stier brüllen." Der 41-Jährige hielt Nachschau und entdeckte den Pflegling regungslos auf dem Boden.

Für den 67-Jährigen kam leider jede Hilfe zu spät. Laut Polizei Glanegg hatte sich - vermutlich bereits in der Nacht zuvor - Die Kette des Stiers von der Verankerung gelöst. Als der Mann in den Stall kam, ging das Tier sofort auf diesen los.

Die Staatsanwaltschaft prüft nun, ob ein Verfahren eingeleitet werden muss. Der Stier bleibt - nach ersten Meldungen - am Leben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden