Fr, 15. Dezember 2017

Besonderes Treffen

30.09.2015 15:22

Die VIPs sind auf den Wolf gekommen

Ein bisserl war's am Mittwoch ja wie ein Treff der Ex-"Dancing Stars" im "Wolf Experience Center" im niederösterreichischen Ernstbrunn. Entertainer Andy Lee Lang und Schauspielerin Susanna Hirschler begaben sich dort in die kundigen Hände von Profilerin Patricia Staniek.

"Normalerweise machen wir solche Kurse mit Managern. Sie sollen dabei lernen, auf Emotionen ihrer Mitarbeiter zu reflektieren. Die Wölfe sind hinsichtlich dessen tolle Lehrmeister", so "Rudel-Kennerin" Staniek im "Krone"-Gespräch.

Und so kam es, dass sich Hirschler (nachträglich zum 41. Geburtstag, den sie am Vortag feierte) selbst die Erkenntnis schenkte, im Rudel "zu fordernd" zu sein. "Ja, sie wollte ständig gestreichelt werden. Erst als sie sich zurücknahm, sind die Tiere auf sie zugegangen", sagte die Expertin.

Und "Rampensau" Lee Lang? Er ging zurückhaltender mit den zwölf Timberwölfen in dem Gehege um. "Er hat ihnen den Freiraum gelassen, den sie brauchten", erklärte Staniek in ihrer Anlayse. Und die Wölfe? Die hatten den Rock'n'Roller ganz offensichtlich von Beginn an zum Fressen gerne.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden