Sa, 16. Dezember 2017

79er gefeiert

30.09.2015 13:00

Berlusconi verschenkt Villa an seinem Geburtstag

Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi hat am Dienstag seinen 79. Geburtstag gefeiert und seiner Freundin Francesca Pascale eine Villa nahe Mailand geschenkt. Die von einem Park umgebene Villa Giambelli liegt zehn Kilometer von Arcore entfernt, wo Berlusconi seine Luxusresidenz besitzt, berichtete die Tageszeitung "Corriere della Sera" am Mittwoch.

Renovierungsarbeiten seien in der Villa im Gange. Danach soll die 30-jährige Pascale einziehen. Noch unklar ist, ob Berlusconi auch darin wohnen soll, so das Blatt. Seit Oktober 2013 lebt Berlusconi offiziell mit Pascale zusammen. Die Neapolitanerin, die fast 50 Jahre jünger als Berlusconi ist, macht kein Hehl daraus, dass sie Berlusconi sobald wie möglich heiraten will.

Berlusconi hatte jedoch zuletzt betont, dass er nach der kostspieligen Scheidung von seiner zweiten Frau Veronica Lario nicht mehr heiraten wolle. Ein Gericht in der lombardischen Stadt Monza entschied im Juli, dass der Medienmogul der Ex-Frau 1,4 Millionen Euro Unterhalt pro Monat zahlen muss. Die 58-jährige Lario hatte ursprünglich drei Millionen Euro gefordert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden