Fr, 24. November 2017

Schädliches Nikotin

30.09.2015 12:34

Kinder von Rauchern häufiger verhaltensgestört

Kinder aus Raucher-Haushalten zeigen etwa doppelt so häufig Verhaltensstörungen wie Kinder nicht rauchender Eltern. Das ist das Ergebnis einer französischen Studie, bei der Forscher rund 5200 Volksschüler unter die Lupe genommen haben.

Wie Studienleiterin Isabella Annesi-Maesano vom französischen Institut für Gesundheit und medizinische Forschung am Dienstag sagte, zeigten diejenigen Kinder, die bereits während der Schwangerschaft oder während der ersten Monate nach der Geburt Tabakrauch ausgesetzt waren, eine große Bandbreite an auffälligen Verhaltensmustern von Aggression und Ungehorsam über verstärktes Lügen und Betrügen.

Den Forschern zufolge entwickeln 18 Prozent der Raucher-Kinder Verhaltensauffälligkeiten, während es unter Nichtraucher-Kindern nur 9,7 Prozent seien. Wer pränatal oder danach Tabakrauch ausgesetzt werde, habe somit ein "doppelt so hohes Risiko" als Kind Verhaltensstörungen zu entwickeln, sagte Annesi-Maesano.

Nikotin offenbar schädlich für Hirnentwicklung
Mögliche Ursache sei die giftige Wirkung des Nikotins auf die vorgeburtliche und frühkindliche Entwicklung des Gehirns, heißt es in der bereits im August im US-Fachmagazin "PLOS One" veröffentlichten Untersuchung. Für die Studie wurden den Eltern der im Durchschnitt zehnjährigen Kinder Fragebögen vorgelegt, in denen sie über das Verhalten der Kleinen Auskunft geben sollten und darüber, ob sie Tabakrauch ausgesetzt waren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden