Fr, 20. Oktober 2017

Große Ehrung in Wien

29.09.2015 12:23

James Newton Howard: Klänge für Hollywood

James Newton Howard ist einer der besten Film-Komponisten – beim "Hollywood In Vienna“ wird er nun mit dem Max-Steiner-Award ausgezeichnet, den vor ihm schon Größen wie etwa Randy Newman erhalten haben. Im "Krone"-Gespräch erzählt er über seine erfolgreiche Karriere.

"Pretty Woman", "The Dark Knight", "King Kong", "Die Braut, die sich nicht traut", "The Sixth Sense"... das ist nur eine kleine Auswahl der Blockbuster, die James Newton Howard in sein Klangbett hüllte. Der 64-jährige Kalifornier ist einer der erfolgreichsten Filmkomponisten Hollywoods. Und einer der fleißigsten - mehr als 100 Scores flossen aus seiner Feder.

Begonnen hat er seine Karriere einst in der Band von Elton John. "Das war eine gute Zeit, weil ich bei ihm schon mit großen Orchestern arbeiten konnte", erinnert er sich im "Krone"-Interview. Irgendwann widmete er sich dann ganz Hollywood. Dafür erntete Howard Emmys und Grammys - und wurde achtmal für einen Oscar nominiert. "Natürlich würde ich auch gerne mal einen Oscar gewinnen, aber ich rechne nicht damit - bei der Academy gelte ich als Mainstream-Komponist."

Dafür landete er seine erste Nummer eins in den Charts. Der Song "Hanging Tree" aus der "Tribute von Panem"-Reihe wurde völlig ungeplant zum Hit. "Damit habe ich nicht gerechnet, wir wollten einfach am Ende der Szene noch ein Lied einbauen, dass es dann die Charts hinauf schießt, war eine Riesenüberraschung", lacht er.

Am 15. und 16. Oktober wird er bei dem Gala-Konzert "Hollywood In Vienna" mit dem Max-Steiner-Award ausgezeichnet. "Das ist eine große Ehre - Max Steiner ist der Ursprung der Filmmusik, wie wir sie heute kennen. Dass ich diesen Preis in Wien bekomme, ist ein besonderes Geschenk. Die Stadt stand für mich schon immer für Musik. Ich war noch nie da, aber jetzt geht ein Traum für mich in Erfüllung!" Alle Infos erfahren Sie unter www.hollywoodinvienna.com.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).