Mo, 18. Dezember 2017

Sicherer Schulweg

28.09.2015 16:41

Hörzendorf: Kinder müssen Straße benützen

"Krone"-Leser machen uns immer wieder auf Gefahrenstellen auf dem Weg zur Schule aufmerksam. Wie etwa in Hörzendorf bei St. Veit, wo die Kinder auf der stark befahrenen Straße zur Bushaltestelle gehen müssen - dabei fehlt nur ein kurzes Stück Gehweg. Bürgermeister Gerhad Mock bemüht sich um eine Lösung.

Im Ortsgebiet von Hörzendorf befinden sich auf der Straße Richtung Muraunberg zwei Bushaltestellen.

Doch der Gehsteig endet leider kurz davor bei der Brücke über den Hörzendorfer Bach. Eine besorgte Mutter: "Die Kinder müssen das letzte Stück zur Haltestelle und auch den Heimweg auf der Straße zurücklegen, was immer wieder zu gefährlichen Situationen führt. Dabei gibt es genug Platz für einen Gehsteig." Bürgermeister Mock hat  bereits zugesagt, sich die Situation anzusehen: "Wenn möglich, finden wir eine Lösung.

Helfen auch Sie mit, Schulwege sicherer zu machen! Wenn Sie Gefahrenstellen oder Verkehrsfallen kennen, sei es ein blinder Verkehrsspiegel, eine zu groß geratene Hecke, die Verkehrsteilnehmern die Sicht verstellt, oder ein unübersichtlicher Fußgängerübergang: Schreiben Sie bitte einfach an: schulweg@kronenzeitung.at oder an die "Kärntner Krone", Krone Platz 1, 9020 Klagenfurt, Kennwort: Sicherer Schulweg.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden