Fr, 15. Dezember 2017

Durch Foto berühmt

27.09.2015 13:09

Kleine Dunja aus Syrien ist jetzt Taferlklasslerin

"Grüß' dich, ich heiße Dunja!" Das durch einen Schnappschuss berühmt gewordene syrische Flüchtlingsmädchen - Dunjas Bild ging Mitte Juli um die Welt - ist inzwischen Taferlklasslerin und übt fleißig Deutsch. In Haibach an der Donau in Oberösterreich fand die Kleine ein neues Zuhause, vermisst aber ihren Papa sehr.

Stolz zählt Dunja auf Deutsch bis zehn, kann auch schon einige Sätze und sagt höflich bitte und danke. "Ich habe auch schon Freunde hier in der Schule, aber ihre Namen sind so kompliziert", sagt die Sechsjährige. Noch hilft eine Dolmetscherin, aber das wird bald nicht mehr nötig sein.

"Papa sagt immer 'Dunja Superstar'"
"Die Kinder saugen die Sprache richtig auf, tun sich viel leichter als Erwachsene", sagt Wolfgang Harant, der bei der Caritas für die Flüchtlingsbetreuung zuständig ist. Täglich telefonieren Dunja, ihre Mama Yasmin (33) und ihre drei Brüder mit dem Papa in Syrien: "Dunja muss oft weinen", erzählt die Mama, die hofft, dass sich der Vater bald auf den Weg zur Familie macht.

"Papa sagt immer 'Dunja Superstar'", erzählt die Sechsjährige, weil auch der Vater den Internet-Hype um das Feuerwehrfoto, das im Internat Bergheim entstanden war, mitbekommen hat. Zumindest ein Jahr dürfen das Mädchen und seine Familie in Haibach bleiben - wohin die Reise dann geht, ist noch offen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden