Fr, 15. Dezember 2017

ServusTV & Munky

27.09.2015 13:12

Oper als Wanderkino

"Munky‘s Wanderkino" gastiert am 8. Oktober in einer Kooperation mit Servus TV in der Fuschlseehalle: "Le Nozze di Figaro" aus dem heurigen Festspielsommer wird als Public Viewing geboten. Dahinter steckt das kulturelle Sendungsbewusstsein des vormaligen Unternehmens und Management-Beraters Volkmar Iro.

"Mich hat schon als Kind das Wanderkino fasziniert, als ich meine Ferien am Attersee verbrachte", liegt Iros diesbezügliche Initialzündung schon Jahrzehnte zurück. Als 25-Jähriger kam der gebürtige Wiener nach Salzburg und baute hier die Agentur Iro&Partners auf, nach deren Verkauf war er noch länger in ähnlichen Genres tätig. Und jetzt "als Pensionist" hat er sich zum Ziel gesetzt, als Munky’s Wanderkino verschiedene Themen direkt unter die Leute zu bringen: "Immer in Zusammenarbeit mit Servus TV, anfangs war das die Serie Terra Mater, dann das alte Handwerk. Da wurde zusätzlich moderiert und die Menschen aus dem Fernsehen waren auch direkt dabei." Jetzt ist die Mission Oper auf der Agenda, Auftakt mit "Le Nozze di Figaro" am 8. Oktober in der Fuschseehalle.

"Menschen vom Lande näher an die Festspiele bringen"
"Ich habe mir vorgenommen, hier Menschen vom Lande irgendwie näher an die Salzburger Festspiele heran zu bringen", meint ’Movie-Iro’. Augustin Kloiber vom Heimatmuseum St. Gilgen übernimmt beim Opernabend (20 Uhr) Einführung und Hintergrund-Info. Der Tourismusverband Fuschl stellt die Räumlichkeiten fürs Wanderkino zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden