Sa, 16. Dezember 2017

Sankt Veit:

26.09.2015 16:14

Jetzt wird zehn Tage gefeiert

Der 654. St. Veiter Wiesenmarkt wurde am Samstag mit dem Umzug eröffnet: Tausende Besucher stürmten die Festzelte und den Krämermarkt. Alle Bilder dazu gibt es in der Sonntagsausgabe der "Kärntner Krone".

"Was für die Münchner die Wiesn, ist für uns Kärntner der Wiesenmarkt in St. Veit", erklärte Landeshauptmann Peter Kaiser bei der offiziellen Eröffnung des zehntägigen Spektakels, das alljährlich Scharen von Besuchern anlockt.

Nach dem traditionellen Bieranstich durch Bürgermeister Gerhard Mock und Marktreferent Rudi Egger ging es direkt auf das Marktgelände, wo sich bereits Groß und Klein im Vergnügungspark sowie in den zahlreichen Gastronomie-Zelten prächtig amüsierten. Denn neben 40 heimischen Wirten, die kulinarische Köstlichkeiten für jeden Gaumen bieten, gibt es natürlich auch 40 spannende Fahrgeschäfte die "Spaß pur" garantieren.

Die Marktrenner sind auch heuer g’schmackige Bratwürste, leckere Backhendln sowie süffiges Bier von Hirter, Villacher, Gösser und Wimitz Bräu. Und die Zahlen sind beeindruckend: Während der zehn Markttage werden rund 150.000 Liter Bier ausgeschenkt und 50.000 Würstel sowie 20.000 Backhendln verspeist. Bei mehr als 200 Krämerständen bekommen die Besucher so gut wie alles, was das Herz begehrt.

Und bis zum Abend verwandelt sich das Festgelände täglich in einen regelrechten Hexenkessel - dafür sorgen 25 Musikgruppen sowie ein einzigartiges Unterhaltungsangebot. Ein Besuch lohnt sich also allemal.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden