So, 17. Dezember 2017

"Er erreicht jeden"

26.09.2015 08:46

Zehntausende jubelten Papst in New York zu

Zehntausende Menschen haben Papst Franziskus bei einer Prozession im New Yorker Central Park zugejubelt. Wie auf den vorherigen Stationen seiner USA-Reise wurde das Oberhaupt der katholischen Kirche in der US-Ostküstenmetropole am Freitag von der Bevölkerung begeistert empfangen. Zum Abschluss seines Besuchs in New York feierte Franziskus dann eine Messe mit 20.000 Menschen im Madison Square Garden.

Die kostenlosen Eintrittskarten für das Ereignis im Central Park waren im Internet verlost worden. Die Menge schwenkte weiß-gelbe Vatikan-Flaggen, einige Gläubige trugen T-Shirts mit der Aufschrift "I love Pope Francis" (Ich liebe Papst Franziskus). "Das ist der Papst des Volkes. Er erreicht jeden", sagte Indira Fraser, die vor 30 Jahren aus Guyana in die Vereinigten Staaten ausgewandert war. Marilyn Ballie aus dem New Yorker Stadtteil Queens meinte, sie sei sehr aufgeregt, Franziskus zu sehen. "Ich hoffe, dass er Veränderungen bewirkt und ihn die Kirche dabei unterstützt", fügte sie hinzu.

Predigt im Madison Square Garden
Unter dem Jubel der Menschen fuhr der Papst im Anschluss einige Runden durch die Halle des Madison Square Garden und winkte in die Menge. In seiner Predigt prangerte Franziskus das Leben vieler Menschen an den Rändern der Gesellschaft in Städten wie New York an. "Großstädte verbergen die Gesichter all jener Menschen, die scheinbar keine Staatsbürgerschaft haben oder Bürger zweiter Klasse sind", sagte er. "Diese Menschen stehen an den Rändern unserer Straßen, auf unseren Gehwegen, in ohrenbetäubender Anonymität."

Der Papst war am Dienstag zu seinem ersten Besuch in den USA eingetroffen, am Mittwoch wurde er von Präsident Barack Obama mit militärischen Ehren im Weißen Haus empfangen. Am Donnerstag hielt Franziskus als erstes katholisches Kirchenoberhaupt eine Rede vor dem US-Kongress, am Freitag sprach er vor der UN-Vollversammlung. Letzte Station der Papst-Reise ist am Samstag und Sonntag das Weltfamilientreffen in Philadelphia.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden