Do, 14. Dezember 2017

Bei Pressekonferenz

23.09.2015 17:44

Skurrile Batman-Show von Klitschko-Gegner Fury

Herausforderer Tyson Fury hat Boxweltmeister Wladimir Klitschko mit Mätzchen zu provozieren versucht. Als Batman verkleidet nahm der Brite am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in einem Londoner Hotel vor dem Mikrofon Platz, sprang anschließend über den Tisch und wälzte sich mit einem als Comicfigur Joker verkleideten Mann am Boden.

Klitschko schaute amüsiert zu. "Ich hatte noch nie so eine unterhaltsame Pressekonferenz", sagte der 39-jährige Ukrainer. Am 24. Oktober stehen einander beide Schwergewichtler in der Düsseldorfer Esprit-Arena gegenüber. Das Fußballstadion fasst 55.000 Zuschauer und hat ein verschließbares Dach. Klitschko, der von 67 Profi-Kämpfen 64 gewonnen hat, setzt seine WM-Gürtel der IBF, WBO und WBA aufs Spiel. Seit gut elf Jahren ist er Weltmeister. Der mit 2,06 Meter acht Zentimeter größere Fury ist in 24 Kämpfen unbesiegt.

"David Haye, ein Cruisergewichtler, hätte dich ausgeknockt", sagte Klitschko. Gegen Furys Landsmann hatte Klitschko vor vier Jahren deutlich nach Punkten gewonnen. Der zwölf Jahre jüngere Fury entgegnete: "Ich kann schon jetzt sagen, du hast Angst, weil du die größtmöglichen Handschuhe hast."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden