Do, 14. Dezember 2017

Mehr als heiße Luft

23.09.2015 12:17

Südtiroler entwickeln ersten Haartrockner aus Holz

Dieses Produkt ist mehr als nur heiße Luft: Die jungen Südtiroler Oliver Götsch, Lukas Gruber und Armin Meraner wollen mit einem Haartrockner aus Holz ganz groß rauskommen. "wAir", so heißt ihr Produkt, vereine "Eleganz und Flexibilität des Materials Holz mit hochwertiger Elektronik". Im Video oben präsentieren die Jungunternehmer ihr Produkt.

Das junge Start-up newWoodHD investierte vier Jahre in die Forschung und Entwicklung des "wAir" - Designentwicklung, Isolation und Härtetests "zogen einen langen und steinigen Weg mit anspruchsvollen Produkttests und einigen Prototypen mit sich", verraten die Gründer. "Es ist uns gelungen, einen Haartrockner zu entwickeln, der durch ein einzigartiges Design, einer ausgesprochen angenehmen Handhabung und einer unübertrefflichen Trocknungserfahrung alles bisher Dagewesene übertrifft."

Vom Material bis hin zur Verarbeitung ist der Haartrockner aus Holz ein regionales Produkt aus Südtirol. Jeder Fön bekommt die GPS-Koordinaten des Baumes auf seine Rückseite gelasert, um die Herkunft des Holzes nachzuweisen. Jeder einzelne "wAir" wird in Handarbeit gefertigt, nachbearbeitet und veredelt. Hier geht's zur Crowdfunding-Kampagne.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden