Di, 12. Dezember 2017

Familienzuwachs

22.09.2015 07:51

Jolie und Pitt adoptieren syrisches Waisenkind

Flüchtlingshilfe à la "Brangelina": Angelina Jolie und Brad Pitt erweitern ihre Familie von sechs auf sieben Kids und adoptieren ein Waisenkind aus Syrien. Das Promi-Paar habe laut "RadarOnline" bereits einen Adoptions-Antrag gestellt.

Ein wenig müssen sich Angelina Jolie und Brad Pitt allerdings noch gedulden, bis sie das neue Mitglied in die Familie aufnehmen können: "Leider geht es alles nicht so schnell, die Bürokratie stellt ihnen viele Hürden in den Weg", verrät ein Insider der Promi-Plattform. "Es könnte noch fünf Monate dauern, bis das Kind bei ihnen in Amerika ist."

Jolie reiste bereits im letzten Jahr als Botschafterin im Auftrag der Vereinten Nationen nach Syrien sowie in die Flüchtlingslager in den Nachbarstaaten und erlebte dort das Elend von verwaisten Kriegs-Kindern hautnah. Nach ihrer Rückkehr habe sie Ehemann Brad informiert, dass sie unbedingt helfen will, heißt es weiter.

"Sie hätte am liebsten drei Geschwister auf einmal adoptiert, die sie vor Ort kennen gelernt hatte", weiß der Insider zu berichten. "Sie haben ihre Eltern verloren. Doch Brad hat sein Veto eingelegt, weil drei Extra-Kinder auf einmal einfach zu viel sind. Sie haben sich dann auf ein Kind geeinigt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden