Mo, 11. Dezember 2017

Müll & nackte Füße

21.09.2015 17:02

Flugpassagiere, die keiner neben sich haben will

Acht Stunden eingezwängt im Flugzeug, während der Nachbar vor, neben oder hinter einem sich die Zehennägel schneidet oder den nackten Fuß auf die Lehne legt, weil er schlafen will? Dank Instagram, Facebook und Twitter kann jetzt jeder am Leiden der Betroffenen teilhaben. Die neuesten Fotos zeigen: Höflichkeit und Rücksichtnahme werden in der Luft immer mehr zu Fremdwörtern. Denn über den Wolken ist die Freiheit offenbar Grenzenlos.

Egal ob ein Fluggast seinen Sitz völlig vermüllt, seine Beine in die Höhe streckt, oder sich in aller Ruhe manikürt - genervte Mitpassagiere dokumentieren mittlerweile alles mit ihren Handys und stellen die Bilder ins Netz. Was aber nichts hilft: Denn nur selten werden die Rüpel identifiziert und mit Flugverbot belegt. So geht das Grauen in der Luft weiter - und es kann auch Sie treffen, wenn Sie eigentlich nur erholsam in den Urlaub fliegen wollen. Vielleicht sitzt der Sitzvermüller dann genau neben Ihnen...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden