Mo, 20. November 2017

„Etwas skurril“

21.09.2015 16:33

ÖTTV-Asse bei der EM in Sibirien auf Medaillenjagd

Erstmals finden Tischtennis-Europameisterschaften in Asien statt! "Das ist schon etwas skurril", sagt auch Robert Gardos, Kapitän unseres Herren-Teams, zum Austragungsort der Titelkämpfe, die am Freitag beginnen.

Die EM steigt in Jekaterinburg, das östlich des Urals liegt, der geographischen Scheide zwischen Europa und Asien. Die 1723 in der Zeit von Zarin Katharina I. gegründete russische Metropole war schon immer das Tor zu Sibirien, diente der industriellen Erschließung des tiefen Ostens. Dort also, wo auch die Zarenfamilie im Juli 1918 ermordet wurde, steigt die EM – bei der Österreichs Tischtennisspieler versuchen, ihre stolze Erfolgsserie zu verteidigen. Seit 1998 haben sie bei jeder EM zumindest eine Medaille gewonnen. Einen Erfolgslauf, den sie sich zutrauen, bei der "großen" EM mit Team, Einzel und Doppel zu prolongieren.

Robert Gardos hat von den Österreichern die größte Erfahrung hinter dem Ural, weil er bereits für UMMC Jekaterinburg als Legionär gespielt hat und mit diesem Verein sogar russischer Meister war. "Sie werden in Jekaterinburg  eine gute EM organisieren", glaubt Gardos, der mit Daniel Habesohn im Doppel bei der EM schon Gold und Silber geholt hat. Durch die Absage von Rekord-Europameister Timo Boll (D) wegen einer Knie-OP sind die Chancen auf Medaillen für unsere  Herren noch weiter gestiegen. Und die Damen mit Liu Jia an der Spitze sind immer für Edelmetall gut.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden