Mi, 13. Dezember 2017

Busenstar im Dirndl

18.09.2015 12:27

Pamela Anderson: Nach Nacktfoto in die Steiermark

Gerade erst hat Busenikone Pamela Anderson mit einem spektakulären Nacktfoto auf dem Cover des "Flaunt"-Magazins für Aufsehen gesorgt, schon ist sie wieder einmal im Anflug auf Österreich. Sie wird am 25. September das Liebocher Wiesenfest in der Steiermark eröffnen.

"Mit Bieranstich und allem", verriet Manager Helmut Werner am Freitag. Anderson tourt kommende Woche mit ihrem Bildband "Raw" durch Europa. Neben Anderson wird auch der DJ Florian Wess bei dem Fest auftreten. Wess machte erst kürzlich Schlagzeilen, weil er sich von seinem Lebensgefährten Helmut Berger getrennt hat.

Anderson ist nicht nur ein Nacktprofi, wie sie gerade bewiesen hat, sondern auch ein Dirndlprofi. Denn sie warb bereits für eine österreichische Trachtenmodenfirma.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden