Do, 14. Dezember 2017

Große Suchaktion

18.09.2015 12:01

Leichtflugzeug in Schladminger Tauern vermisst

Ein Ultra-Leichtflugzeug mit zwei Personen an Bord wird seit Donnerstag im Bereich der Schladminger Tauern in der Steiermark vermisst. Laut Austro Control sei das Flugzeug vom Radar verschwunden, als es sich im Bereich Steirischer Bodensee - Hans-Wödl-Hütte befand. Die Suche nach dem Flieger - auch aus der Luft - verlief bislang ohne Erfolg.

Der 76-jährige Pilot des Leichtflugzeuges aus dem Bezirk Gänserndorf in Niederösterreich war mit einem bislang unbekannten Passagier am Donnerstag vom Flughafen Breclav in Tschechien in Richtung Spanien gestartet. Gegen 11 Uhr verschwand die Maschine in den Schladminger Tauern vom Radar, wie die Polizei Freitagfrüh mitteilte.

Das Bundesheer habe daraufhin einen Assistenzeinsatz für die Austro Control gestartet und einen Suchflug in diesem Bereich vorgenommen, hieß es. Dieser brachte allerdings kein Ergebnis.

Die Suche nach dem Flugzeug wurde am Freitag fortgesetzt, auch die Alpinpolizei und die Bergrettung standen im Einsatz. "Das Gebiet ist sehr groß, wir gehen auch Hinweisen aus der Bevölkerung nach", hieß es seitens der Bezirksleitstelle Liezen. Zudem sei das Areal so gut wie unbesiedelt und relativ unzugänglich, was die Suche zusätzlich erschwere.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden