Mi, 22. November 2017

Als Privatperson

17.09.2015 09:24

Dietrich Mateschitz will Salzburgring kaufen

Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz steht kurz vor einer Übernahme des Salzburgrings. Es gäbe Gespräche mit dem aktuellen Eigentümer, dem Land Salzburg. Der Deal sei allerdings noch nicht unter Dach und Fach.

Mateschitz ist bereits Eigentümer des Red Bull Rings in Spielberg, auf dem unter anderem seit 2014 die Formel-1-WM und ab 2016 auch die Motorrad-WM über die Bühne geht. Den Salzburgring möchte der Steirer ebenfalls als Privatperson erwerben. "Den Kauf einer Rennstrecke durch die Firma Red Bull kann ich meinen Geschäftspartnern nicht zumuten", lautete seine Begründung. Er habe allerdings noch nicht unterschrieben. "Es gebe aber die Absicht, die Anlage im Nesselgraben zu kaufen. Damit würden sich viele Synergien mit dem Red Bull Ring ergeben", sagte der 71-jährige gegenüber den "Salzburger Nachrichten".

Die Gespräche mit dem aktuellen Eigentümer, dem Land Salzburg, liefen gut, so Mateschitz. Er erwarte daher einen positiven Abschluss. Der bisherige Pächter IGMS mit Geschäftsführer Alex Reiner würde das auch bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden