Do, 14. Dezember 2017

Milliarden-Show

15.09.2015 17:29

Weltgrößtes Reit-Spektakel vor dem Wiener Rathaus

Die Formel 1 der Reiterei gastiert wieder von Donnerstag bis Sonntag in Wien – auf einem der schönsten Reitplätze der Welt! Vor dem Rathaus entsteht ein traumhaftes Stadion, in dem bei der Global Champions Tour 23 der 30 weltbesten Reiter starten. Superstars und Superreiche sind dabei – wie Athina Onassis oder auch Jessica Springsteen, die Tochter der Rocklegende.

Das 2,5 Millionen Euro teure Unternehmen verfügt für die Springreiter über Prämien von mehr als einer halben Million. Eine fette Summe, über die aber sogar der eine oder die andere Reiter/in lächeln würde.

Denn immer mehr ist der Turniersport auch ein Sport für die Superreichen geworden, womit auch Wien eine Milliarden-Show wird. Angeführt von Athina Onassis, Enkelin und Erbin des Tankerkönigs Aristoteles Onassis, deren Vermögen auf drei Milliarden Euro geschätzt wird. In letzter Zeit hat sich die 30-Jährige von einer durchschnittlichen Reiterin zu einer Topsportlerin entwickelt, die eben sogar den extrem schwierigen Fünf-Sterne-Parcours der Global Champions reiten kann.

Wobei an ihrem Aufstieg ihr Ehemann, der Weltklassereiter Doda de Miranda, mit Tipps einen großen Anteil hatte. Thomas Frühmann, der das Turnier mitorganisiert: "Athina hat sich großartig entwickelt, reitet schon wunderbar und bewegt sich am Rande des Turniers vollkommen normal – ohne jegliche Starallüren!"

Wie auch die anderen reitenden Milliardäre und Millionäre. Etwa Jessica Springsteen, Tochter der Rocklegende Bruce Springsteen, die sich nach ihrem Uni-Abschluss ganz aufs Reiten konzentriert. Mit Erfolg. Bei zahlreichen Fünf-Sterne-Events war sie in den Top Ten. Spitze hoch zu Ross. Wie die Olympia-Dritte Christina Liebherr, Enkelin von Hans Liebherr, dem Gründer des Baumaschinenkonzerns, Scheich Ali Bin Khalid (Katar), Audrey Coulter, Tochter des US-Milliardärs James Coulter, oder auch Sergio Alvarez-Moya, dessen Schwiegervater Gründer der Modekette Zara ist. Geldadel ohne Ende.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden