Fr, 15. Dezember 2017

Hilfe für Assad?

14.09.2015 17:44

USA: Russland bringt Panzer in Syrien in Stellung

Russland hat nach Angaben aus US-Regierungskreisen etwa ein halbes Dutzend Panzer an einem Flugfeld nahe der syrischen Küstenstadt Latakia in Stellung gebracht. Sieben Panzer des Typs T-90 seien nahe dem Flugplatz gesichtet worden, hieß es am Montag in Washington. Russland habe dort auch Artillerie aufgefahren.

Diese sei defensiv angeordnet und solle offenbar dort stationiertes russisches Personal schützen. In der Vorwoche hatte es in US-Regierungskreisen geheißen, Russland habe rund 200 Marineinfanteristen auf den Flughafen verlegt, offenbar um ihn auszubauen.

Russland ist ein enger Verbündeter des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad, der im Bürgerkrieg im eigenen Land zunehmend in Bedrängnis gerät. Seit einiger Zeit kursieren Meldungen, wonach Russland Assad verstärkt militärisch unter die Arme greifen wolle.

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden