Di, 21. November 2017

Mord und Suizid

14.09.2015 14:57

Mann und Frau tot in Wiener Wohnung gefunden

Eine älteres Ehepaar ist Montagfrüh in einer Wohnung im Wiener Bezirk Hietzing tot aufgefunden worden. Laut Polizeisprecher Christoph Pölzl gehen die Ermittler von Mord und Selbstmord aus, neben den Toten im Alter von 76 und 77 Jahren wurde eine Schusswaffe gefunden. Die Erhebungen laufen auf Hochtouren.

Bekannte der Toten hatten sich Montagfrüh Sorgen um das Paar gemacht - sie hatten das letzte Mal am Freitag etwas von den Eheleuten gehört - und die Einsatzkräfte alarmiert. Polizeibeamte und Helfer der Feuerwehr fuhren daraufhin zur Wohnung in der Thomas-Morus-Gasse und stiegen über ein Fenster in die Räumlichkeiten, um Nachschau zu halten. Dort wurden dann gegen 7.30 Uhr der 77 Jahre alte Mann und seine 76-jährige Ehefrau erschossen aufgefunden. Auch ein toter Hund wurde entdeckt.

Erst Frau und Hund erschossen, danach sich selbst
"Aufgrund der Auffindungssituation und der Lage der Toten gehen wir derzeit von Mord und Selbstmord aus", sagte Pölzl. Vermutlich hat der Mann erst seine Frau und den Hund erschossen und danach die Waffe gegen sich selbst gerichtet. Auf Abwehrhandlungen deutete nichts hin. Neben den beiden Leichen entdeckten die Beamten einen Revolver, für den der 77-Jährige ein waffenrechtliches Dokument besessen hatte. Es dürfte sich um die Tatwaffe handeln.

Pölzl zufolge waren die Hintergründe der Tat am frühen Nachmittag noch unklar. Ein Abschiedsbrief wurde nicht gefunden, auch der genaue Todeszeitpunkt ist noch Gegenstand von Ermittlungen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden