Di, 21. November 2017

Bestens versorgt

14.09.2015 09:29

Millionärin hinterließ ihren Vögeln 100.000 Dollar

Leslie Ann Mandel hatte nicht nur einen Vogel. Sie hatte 32. Alles Nymphensittiche. Als die Multimillionärin jetzt in New York starb, hinterließ sie ihren gefiederten Lieblingen 100.000 Dollar!

Im Testament ist penibel aufgelistet, was den Tieren zusteht. Alles nur vom Feinsten: Futter von der Nobelmarke Avi-Cakes, die 10-Kilo-Packung um stolze 115 Dollar. Außerdem Karotten und Popcorn, aber nur aus einem bestimmten Luxus-Naturkostladen.

Vögel dürfen im Nobel-Anwesen bleiben
Bis an ihr Lebensende sollen die Vögel, die alle namentlich von A wie "Alie" bis Z wie "Zara" aufgelistet sind, in ihrem Vogelhaus neben dem großzügigen Anwesen Mandels im New Yorker Nobelvorort East Hampton leben dürfen. Genauso wie ihr Hund "Frosty" und ihre Katze "Kiki". Die 100.000 Dollar hatte die 69-Jährige vor ihrem Tod in einen Fonds gesteckt, den ihr Stiefsohn Matthew verwalten soll.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).