Sa, 16. Dezember 2017

Auf Autobahn erzielt

13.09.2015 11:29

Deutscher stellt Speedrekord für Naked Bikes auf

Elmar Geulen, in der Szene bekannt als Mr Hayabusa, hat einen neuen Geschwindigkeitsweltrekord für unverkleidete, straßenzugelassene Motorräder aufgestellt und die 300-km/h-Marke nur knapp verfehlt.

Der Extremsportler aus Euskirchen im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen übertraf mit 295,5 km/h die ebenfalls von ihm gehaltene bisherige Bestmarke um zwölf km/h.

Mit seiner LKM-Suzuki-B-King trat Elmar Geulen nicht auf einer abgesperrten Strecke, sondern auf einem 2,5 Kilometer langen Abschnitt der A 31 Richtung Emden wie auch in der Gegenrichtung Richtung Bottrop an.

"Die A 31 ist aufgrund ihrer Streckenführung und vergleichsweise wenig Verkehr im Prinzip dazu prädestiniert, einen Highspeed-Test durchzuführen", erklärte der Rekordfahrer im Kölner Stadtanzeiger. Zur Zeit des Rekordversuchs, sonntagfrüh um 8.00 Uhr, gebe es dort kaum Verkehr. Und es herrsche dort auch keine Geschwindigkeitsbeschränkung. Geulen hatte es bereits am Samstagabend versucht, kam aber auf abtrocknendem Straßenbelag nicht über 279 km/h.

Statt einer Lederkombi trug er auf seiner Rekordfahrt einen Neoprenanzug. Die Gefahr war ihm dabei bewusst, wie er dem Blatt sagte: "Das mit dem Gummizeug ist im Grunde sträflich und dumm, aber ich wollte unbedingt – koste es, was es wolle – meinen neuen Speedweltrekord. Ich danke dem Herrgott, dass er noch einmal schützend seine Hand über mich gehalten hat. Ich werde solche kranken Aktionen definitiv nicht mehr machen.“

Dazu kommt, dass Geulen seinen Kopf nur eingeschränkt bewegen kann. Ursache dafür ist ein dreifacher Genickbruch, den er 2013 bei einem Sturz während eines Motorradrennens erlitten hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden