Mo, 11. Dezember 2017

Heute US-Open-Finale

13.09.2015 09:49

Djokovic - Federer: "Das ist nicht zu überbieten!"

Novak Djokovic hofft auf seine 10. Grand-Slam-Trophäe, für Roger Federer steht der 18. Major-Titel auf dem Spiel. Der Weltranglisten-Erste aus Serbien prallt heute um 18 Uhr im Endspiel der US Open auf den Tennis-Rekord-Champion aus der Schweiz. In den direkten Duellen führt Federer mit 21:20-Siegen. "Dieser Klassiker ist nicht zu überbieten", behauptet Legende Andre Agassi.

Auf dieses Endspiel freut sich die ganze Tenniswelt. Zum 42. Mal stehen sich die Superstars gegenüber, zuletzt behielt Federer im Finale von Cincinnati die Oberhand. "Wenn ich gegen Novak spiele, geht es immer um viel", weiß Federer. Fast immer trafen die beiden erst im Halbfinale oder Finale aufeinander, bei den US Open gab es schon fünf Duelle: 2007 holte Federer im Endspiel einen seiner fünf Titel in Flushing Meadows, 2008 und 2009 gewann er jeweils im Halbfinale. In den beiden Jahren danach drehte Djokovic ebenfalls im Semifinale in spektakulären Matches jeweils den Spieß um.

Keine Mühen im Halbfinale
Die Halbfinal-Partien 2015 stellten für beide keine Herausforderung dar: Djokovic fertigte Marin Cilic 6:0, 6:1, 6:2 ab, Federer schlug Landsmann Stan Wawrinka mit 6:4, 6:3, 6:1. Roger gab bisher in New York keinen Satz ab, Wawrinka zieht den Hut: "Er schlägt besser auf, als ich das jemals gesehen habe, er ist aggressiver. Das ist der beste Federer seit Jahren"

Der letzte Schritt
Auch Djokovic blickt auf eine geniale Saison zurück: Hätte er nicht das Paris-Finale verloren, würde der Schützling von Boris Becker nun nach dem Grand Slam greifen. Der Hunger nach seinem 10. Major-Titel ist riesig: "Ich denke nur ans Gewinnen. Ich will den letzten Schritt gehen und meine Hände an diesen Pokal bekommen." Das glaubt auch Becker: "Novak holt den Titel!" Federer hat eine prominente Glücksbringerin in der Box. Ski-Star Lindsey Vonn zählt zu seinen größten Fans.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden