Sa, 18. November 2017

Wiener Benefiz-Show

18.09.2015 10:16

„Voices For Refugees“: Aufmarsch der Top-Stars

Am 3. Oktober ab 16.30 Uhr erheben viele heimische und internationale Stars ihre Stimme für die Flüchtlinge, die vor Krieg und Leid Schutz in Europa suchen. Die Volkshilfe organisiert mit anderen NGOs und Nova Music das Solidaritätskonzert "Voices For Refugees". Unter anderem an Bord: nationale und internationale Top-Stars wie Die Toten Hosen, Bilderbuch, Conchita, Zucchero, Konstantin Wecker, Seiler & Speer oder Kreisky.

Die Künstler werden für "ein menschliches, solidarisches Europa" auftreten. Das gab Volkshilfe-Direktor Erich Fenninger am Freitagmorgen gemeinsam mit Nova-Rock-Organisator Ewald Tatar bei einer Pressekonferenz bekannt.

Aufruf an die Politik
Bei freiem Eintritt soll der "Aufstand der Anständigen und Empörten" (Fenninger) auch Spenden lukrieren, die vor Ort gesammelt und an Hilfsprojekte weitergeleitet werden. Man wolle die Bundesregierung sowie speziell alle österreichischen Bürgermeister dazu aufrufen, Flüchtlinge aufzunehmen. "Ich bin von der Solidarität in Österreich und Europa begeistert, aber es gibt immer noch viele Politiker, die nicht richtig reagieren", so der Volkshilfe-Direktor, der das Event seit zwei Monaten plant.

Das Konzert wird in einer breiten Kooperation mit den Hilfsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund, Caritas, Diakonie, Hilfswerk und Rotes Kreuz veranstaltet. Weiters fix zugesagt haben neben den genannten Künstlern noch der Kabarettist Thomas Stipsits, das Trio von maschek, Christoph & Lollo, "Die große Chance"-Gewinner Thomas David, die Band Tagträumer, das Duo Seiler & Speer sowie der Künstler Raoul Haspel, der mit seinem "Song" "Schweigeminute (Traiskirchen)" die Charts eroberte. Weitere sollen folgen.

Ein Fest, keine Trauerfeier!
"Ich wollte nach der Pressekonferenz eigentlich in die Halle nach Nickelsdorf fahren, um mir einen Eindruck von der Lage vor Ort zu schaffen", so Tatar, der die Halle für Flüchtlinge zur Verfügung gestellt hat. Aufgrund der Sperre der Autobahn sowie der Bundesstraße sei dies jedoch nicht möglich. "Das sieht man, wie brüchig unser System ist und dass wir auf diese Situation nicht vorbereitet waren." Wichtig sei es ihm zu betonen: "Das soll keine Trauerfeier werden, sondern ein Fest, das uns wachrüttelt." Der Eintritt ist natürlich frei, um Spenden wird gebeten. Nähere Infos erhalten Sie unter www.volkshilfe.at.

Auch weitere Benefizkonzerte sind derzeit in Planung. Eine private Personeninitiative zur Unterstützung nicht-staatlicher Hilfsprojekte lädt bereits am 23. September ab 20 Uhr im Wiener "Live Music Club Replugged" zum Benefizkonzert mit Wiener Blues- und Rockbands. Die Einnahmen kommen der Unterstützung von Lehrabschlüssen von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen einer "Yunus-WG" der Caritas zugute. Ein Charity-Konzert mit Virginia Ernst geht bereits am Montag, 14. September, im Hard Rock Cafe Wien über die Bühne. Spenden werden für die Caritas Flüchtlingshilfe gesammelt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden