Sa, 16. Dezember 2017

4808,73 Meter hoch

10.09.2015 19:40

Mont Blanc um knapp eineinhalb Meter geschrumpft

Der Mont Blanc in den französischen Alpen ist ein bisschen geschrumpft. Experten maßen bei einer Expedition auf den höchsten Berg Westeuropas eine Höhe von genau 4808,73 Metern, wie das französische Geografie-Institut IGN am Donnerstag mitteilte. Das sind knapp eineinhalb Meter weniger als die 4810,02 Meter, die vor zwei Jahren gemessen wurden.

Die Höhe des Mont Blanc hängt von Niederschlag und Winden ab. Denn je mehr es schneit und je weniger Wind weht, desto mehr Schnee lagert sich auf dem Berggipfel ab und desto dicker wird dort die Eisschicht.

Die Felsformation des Mont Blanc ist 4792 Meter hoch. Die Höhe der Eis- und Schneeschicht variiert ständig. 2003 war der Mont Blanc deswegen beispielsweise 4808 Meter hoch, vier Jahre später dann sogar knapp 4811 Meter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden