So, 17. Dezember 2017

Neun Millionen Euro

10.09.2015 08:18

Schweinsteiger war für ManU ein Schnäppchen!

Über die Ablösesumme für Bastian Schweinsteiger wurde seit seinem Wechsel von Bayern München zu Manchester United heftig spekuliert. Nun hat ausgerechnet sein Jugendklub das Rätsel gelöst. Der TSV 1860 Rosenheim nennt die Zahlen, die weit unter der erwarteten Summe liegen.

Die Rosenheimer, einer der Ausbildungsvereine des Weltmeisters und daher auf eine entsprechende Entschädigung aus, berichten von einer Ablösesumme von neun Millionen Euro. Im Juli, als der Transfer des 31 Jahre alten Mittelfeldspielers bekannt wurde, war noch von einem Betrag zwischen 15 und 20 Millionen Euro die Rede.

Rosenheim kassiert mit
"Als Verein, der Bastian Schweinsteiger ausgebildet hat, steht uns nach den FIFA-Statuten bei einem Wechsel ins Ausland ein sogenannter Solidaritätsbeitrag zu", erklärte 1860-Finanzvorstand Sandro Sacco. Der TSV 1860 Rosenheim bekommt nach eigenen Angaben demnach nun zweimal rund 19.000 Euro überwiesen.

Schweinsteiger hatte den FC Bayern im Sommer nach rund 17 Jahren Richtung Manchester verlassen und war zum englischen Rekordmeister gewechselt. In Rosenheim hatte er von 1992 bis 1998 gespielt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden