Mo, 20. November 2017

Vuelta

09.09.2015 18:44

Dumoulin gewinnt Zeitfahren und holt Rotes Trikot

Der Niederländer Tom Dumoulin hat sich am Mittwoch mit dem Sieg beim Vuelta-Einzelzeitfahren das Rote Leadertrikot zurückgeholt. Der 24-Jährige vom Team Giant lag nach den 38,7 mehrheitlich flachen Kilometern in Burgos erwartungsgemäß voran. Der WM-Bronzemedaillen-Gewinner im Zeitfahren von 2014 verwies den Polen Maciej Bodnar (+ 1:04 Min.) und Lokalmatador Alejandro Valverde auf die Plätze.

Der bisher führende Spanier Joaquim Rodriguez verlor mit einer verkrampft wirkenden Fahrt über drei Minuten (3:06) auf den Zeitfahrspezialisten und weist nun in der Gesamtwertung 1:15 Minuten Rückstand auf. In Schlagdistanz zu Dumoulin liegt Fabio Aru. Der Italiener vom Astana-Team hat vor den letzten vier Etappen nur drei Sekunden Rückstand.

Dumoulin, der bei der heurigen Tour de France wegen einer Schulterluxation früh aufgeben hatte müssen, war bereits von der 9. bis zur 11. Etappe im Roten Leadertrikot gefahren. Der Niederländer besitzt nun gute Chancen, am Sonntag in Madrid als Gesamtsieger einzutreffen und damit seine erste große Rundfahrt zu gewinnen. Der Österreicher Riccardo Zoidl landete im Kampf gegen die Uhr mit 3:09 Minuten Rückstand auf Dumoulin auf dem 32. Rang und ist nun Gesamt-47.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden