Fr, 15. Dezember 2017

Drama in Manchester

09.09.2015 15:53

25 Verletzte: Doppeldeckerbus in Tunnel "geköpft"

25 Verletzte, zwei davon schwer: Das ist die blutige Bilanz eines Unfalls mit einem britischen Doppeldeckerbus in Rochdale, einem Vorort von Manchester. Der Chauffeur war in einen Tunnel eingefahren, der für seinen Bus viel zu niedrig war. Das Dach wurde regelrecht abgeschnitten.

"Ein Knirschen, ein Krachen und dann splitterte Glas", beschrieben Augenzeugen das Unfalldrama. Der hellblaue Bus war mit etwa Tempo 50 in den Tunnel - er führt unter einer Eisenbahnlinie durch - eingefahren. Das Dach wurde wie mit einem riesigen Messer einfach abgeschnitten, das Fahrzeug kam wenige Meter später zum Stillstand.

Die geschockten, blutenden Passagiere taumelten ins Freie, binnen Minuten waren Einsatzkräfte zur Stelle und versorgten die Opfer. Die meisten Verletzten erlitten Schnittwunden, zwei Businsassen sind schwer verletzt, wie durch ein Wunder gab es keine Todesopfer. Warum der Lenker das Höhenwarnschild übersehen hat, ist noch unklar, die Ermittlungen laufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden