Mi, 22. November 2017

Happy End

09.09.2015 10:49

Syrer nahmen Hund mit auf beschwerliche Flucht

Bilder von syrischen Flüchtlingen - Männern, Frauen und Kindern - bewegen derzeit ganz Europa, zahlreiche Österreicher haben sich entschieden, zu helfen. Viele der Menschen mussten ihre geliebten Haustiere in der Heimat zurücklassen und werden sie wohl niemals wieder sehen. Umso erfreulicher ist die Geschichte eines syrischen Paares - es trat die lange und beschwerliche Flucht gemeinsam mit seinem Mischlingsrüden "Johnny" an und befindet sich mittlerweile in Sicherheit.

Der Krieg in Syrien bringt den Tod - nicht nur für die Menschen, sondern auch für deren Vierbeiner. Denn jene Haus- und Hoftiere, die in den Kriegsgebieten zurückbleiben müssen, weil ihre Besitzer die Flucht antreten, müssen meist qualvoll verhungern oder verdursten, sterben durch Seuchen oder Misshandlungen.

Paar flüchtete mit Hund in Baby-Trage
Ein Lichtblick sind dagegen diese Bilder von einem Paar und ihrem Hund: Die beiden hatten Mischling "Johnny" in Syrien adoptiert und es nicht übers Herz gebracht, ihn einfach seinem Schicksal zu überlassen, als sie ihre Flucht antraten. Sie beschlossen kurzerhand, Johnny mitzunehmen. Vier Wochen hat die Reise gedauert - immer wenn der Hund zu müde zum Laufen war, wurde er in einer Baby-Trage transportiert.

Flüchtlinge sind heute in Sicherheit
Johnny zurückzulassen sei nie eine Option gewesen, so das Paar zu den Helfern. Er sei in allen Ländern und allen Stationen der Reise willkommen und eine "kleine Attraktion" gewesen. Mittlerweile befinden sich die hundefreundlichen Syrer und ihr geliebter Johnny in Sicherheit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).